Geräteeinrichtung unter Windows 7 (64 Bit)

Ich habe auf meinem neu eingerichteten PC jetzt Windows 7 Home Premium in der 64 Bit-Version installiert. Dabei war die Einrichtung der verschiedenen Geräte, die ich besitze, nicht immer ganz trivial. Denn zunächst gab es nicht für alle Geräte auch native Windows 7-Treiber. Nach dem offiziellen Erscheinungstermin am 22.10. hat sich das dann teilweise geändert. Somit war zunächst ein wenig Trickserei und Sucherei im Internet nötig. Aber schlussendlich funktionieren jetzt alle Geräte korrekt.

Hier ein paar Hinweise wie ich jeweils für die einzelnen Geräte vorgegangen bin.

Multifunktionsgerät HP Photosmart C6280

Hier war es eigentlich am einfachsten. Ich habe von der HP-Homepage die aktuellen Treiber (“Basistreiber” genannt) für Microsoft Vista 64 Bit heruntergeladen und installiert. Sowohl das Drucken als auch Scannen über das Netzwerk funktionierten nach der Installation problemlos.

Update 30.01.2010

Pünktlich zum Erscheinen von Windows 7 hat HP auch Treiber für Windows 7 veröffentlicht. Leider noch immer nicht gelöst ist das Problem mit dem Duplexdruck über das Netzwerk (siehe nächster Absatz). Ich betreibe den Drucker allerdings jetzt direkt am USB-Port. Aber auch da musste ich erst noch manuell einstellen, das ich eine Duplexeinheit habe. Dazu öffnet man “Geräte und Drucker” und klickt dann dort das Icon für den C6280 an. Sobald die neuesten Treiber installiert sind, öffnet sich ein Fenster mit speziellen Einstellungen für den C6280. Dort dann auf den Link “Drucker anpassen” klicken (unter der Überschrift “Druckeraktionen”). Dann öffnet sich der bekannte Eigenschaften-Dialog. In diesem Dialog die Seite “Geräteeinstellungen” anklicken und die Einstellung für “Modul für den beidseitigen Druck” auf “installiert” ändern.

Soll der Drucker im Netzwerk betrieben werden, so kann man wie folgt vorgehen: erst den Drucker als Netzwerkdrucker einrichten damit der benötigte Anschluss da ist. Dann Netzwerk trennen, Drucker per USB anschließen und konfigurieren (insbesondere die obige Einstellung für die Duplexeinheit). Danach dann im Dialog “Geräteeinstellungen” anstelle des USB-Anschlusses den Netzwerkanschluss auswählen. Ob dies allerdings unter Windows 7 mit dem aktuellen HP-Treiber noch so funktioniert, kann ich nicht sagen. Unter Vista klappte es so jedenfalls noch.

Terratec Cinergy HTC USB XS HD

Für meinen USB TV-Stick habe ich von der Terratec Homepage die aktuellen Treiber für Microsoft Vista 64 Bit heruntergeladen. Allerdings weigert sich die Installationsroutine zunächst die Treiber zu installieren, weil sie als Betriebssystem Vista erwartet.

Aber es gibt ja den Kompatibilitätsmodus: Dialog “Eigenschaften” für das Setup-Programm aufrufen, zur Seite “Kompatibilität” wechseln und dort dann “Vista SP2” auswählen. Danach funktioniert die Installation problemlos.

Update 22.10.2009

Pünktlich zum Erscheinen von Windows 7 hat Terratec auch Treiber für Windows 7 und eine neue Version der Home Cinema Software veröffentlicht. Der Trick mit dem Kompatibilitätsmodus ist nicht mehr nötig.

Samsung Syncmaster U70

Der Samsung Syncmaster U70 ist ein kleiner Zusatzmonitor (Größe: 7″), der über den USB-Port angeschlossen wird. Die mitgelieferten Treiber lassen sich leider nicht unter Windows 7 installieren und von Samsung gibt es auch noch keine neueren.

Ich habe dann herausgefunden, das die Treiber von der Firma DisplayLink stammen. Auf deren Homepage gibt es eine Beta-Version der Treiber für Windows 7. Heruntergeladen, installiert und es funktioniert wie unter Vista.

Update 08.11.2009

Mittlerweile sind Treiberupdates auch via “Microsoft Update” verfügbar.

Wintec G-Trender (WSG-2100)

Meinen GPS-Tracker hatte ich ja nach ein paar Problemen unter Ubuntu Linux zum Laufen gebracht. Da sollte Windows 7 doch eigentlich keine größeren Probleme bereiten.

Der GPS-Tracker benötigt einen “USB-To-UART”-Treiber, da der zwar über den USB-Port angeschlossen, von den Anwendungen aber über einen emulierten COM-Port angesprochen wird. Der entsprechende Treiber stammt von der Firma Silicon Laboratories.

Auf deren Homepage findet man dann auch unter der Bezeichnung “CP210 VCP Windows 7 Driver” die passenden Treiber für Windows 7.

Bei der Installation von TimeMachineX gibt dann eine Hinweismeldung, das bereits neuere Versionen der Treiber installiert sind und man diese erst deinstallieren muss. Diese Meldung kann einfach ignoriert werden.

T-Mobile Web’n’Walk Stick

Von diesem UMTS-Stick gibt verschiedene Versionen, die m.W. auch von verschiedenen Herstellern stammen. Meiner ist der schwarze kantige.

Die Software, die auf dem Stick aufgespielt ist, lässt sich nicht installieren und so habe ich mich auf die Suche nach dem eigentlichen Hersteller gemacht.

Auf der Rückseite des Sticks befindet sich ein Etikett, das genauere Hinweise auf den Typ gibt. Bei meinem steht dort “GIO255”. Eine Google-Suche ergibt, das dieser Stick von der Firma Option stammt und dort unter iCON225 firmiert. Vermutlich stammen auch noch andere UMTS-Sticks von diesem Hersteller. Einfach mal nachschauen.

Für meinen Stick gibt es dort die Software Globetrotter 3.1, die sich problemlos installieren lässt und meines Erachtens auch besser als die Originalsoftware ist. Ich würde sie auch empfehlen für andere Betriebssysteme.

comments powered by Disqus